Erstellen von Schutzkonzepten für Einrichtungen und Arbeitsbereiche

Viele Kirchen, christliche Gemeinden und andere Träger erwarten inzwischen eine konzeptionelle Darstellung sexualpädagogischer Arbeitsweisen und Leitlinien, wenn es um ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geht. Dies gilt sowohl für professionelle als auch für ehrenamtliche Arbeitsbereiche. Das Erstellen eines solchen Konzepts erscheint oft kompliziert und aufwändig, weswegen es häufig vor allem in ehrenamtlichen Arbeitsbereichen wie Pfadfinder, Vereine, Kindergottesdienst oder kirchlichen Jugendgruppen fehlt.

In Zusammenarbeit mit Leitung und Team setze ich mich mit Ihnen zusammen, um Ihre Wertvorstellungen und Ihre Umgangsweisen im Zusammenhang mit sexuellen Themen kennenzulernen, lege mit Ihnen gemeinsam fest, welche Schwerpunkte das Konzept enthalten soll und diskutiere mit Ihnen konkrete Handlungsweisen zu den für Ihre Arbeitsbereiche relevanten Themen. Das so gesammelte Material nehme ich mit und schreibe für Sie ein individuelles, auf Ihre Arbeit zugeschnittenes Schutzkonzept.

Menü